Seite druckenzurück
Polio Landesverband Schleswig-Holstein

2. März 2018: Peter Brauer zum Thema: „Wie komme ich im Alter mit meiner Postpolio zurecht“

Unser Gast Dr. Peter Brauer engagiert sich als Mitglied der Polio Selbsthilfe e. V. ehrenamtlich seit vielen Jahren für die Post-Polio- Patienten. Er berät die Patienten schriftlich, telefonisch und persönlich und hat dazu mehrere Fachbücher geschrieben. Aufgrund dieser Verdienste hat … weiter

22. April 2016: Sozialverband und KVG geben Rollstuhl- und Rollatorbenutzern Tipps für die Fahrt im Bus

Wie kommt man sicher aus einem Bus? Wie verhält man sich angemessen während der Fahrt? Fragen, die sich Fahrer von Rollstühlen und Nutzer von Rollatoren oft stellen, auf die sie aber nur selten eine Antwort erhielten.

Der Kieler Kreisverband des … weiter

28. bis 30. Mai 2013: Sprecherseminar des BV Polio e.V. für die Regionalgruppen aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg- Vorpommern, Brandenburg und Berlin im Landhaus Elbufer in Gülstorf

Zum vierten Mal haben sich 17 Gruppensprecher und Landesverbandssprecher in Gülstorf  zu einem Seminar getroffen.
Die Begrüßung war in diesem Jahr etwas anders. Wir begannen mit einer Wortschatzübung. Alle Beteiligten mussten zuvor Eigenschaftswörter nennen, die dann der Reihe nach in … weiter

2. November 2012

Treffen der Regionalgruppe Lübeck und Umland im AWO-Treff Brolingstraße 16 in Lübeck.… weiter

Weltpoliotag 2012

Der von den Rotariern und dem BV Polio gestaltete Weltpoliotag am 26.10.2012 fand unter den  anwesenden Betroffenen wenig Zustimmung, das Gospelkonzert am 28.11.2012 hingegen sehr  großen Beifall. Die Veranstalter konnten 2.500 € dem angegebenen Zweck zur Verfügung  stellen.… weiter

5. Oktober 2012

Treffen der Regionalgruppe Lübeck und Umland im AWO-Treff Brolingstraße 16 in Lübeck.… weiter

1. und 2. Oktober 2012: Hilfe zur Selbsthilfe – Atemgymnastik –

Die Seminartage am 1. und 2. Oktober 2012 in Neumünster und Ratzeburg wurden durch großzügige Unterstützung der BARMER GEK ermöglicht.

Referentin war Frau Simone Jahns (Sportphysiotherapeutin, Bobath-Therapeutin, Strain/Counterstrain-Therapeutin, Therapeutin nach Dorn), die ihr breit aufgestelltes Wissen gut vermitteln hat.

Der … weiter

2. – 8. September 2012

Studienfahrt nach Thüringen:

Fahrt & Unterbringung ca. 400,– €; Besichtigung der Firma „ Otto Bock“ in Duderstadt, Behindertenpfad im Hainich Naturpark.… weiter

7. September 2012

Vortrag des SoVD ( Sozialverband Deutschland).… weiter

3. August 2012

Grillen bei Rainer Steinfeld in Elmenhorst.… weiter

4. Mai 2012

Treffen mit der Rostocker Gruppe bei uns in Lübeck.… weiter

6. April 2012 (Karfreitag)

Unser Treffen fällt wegen des Feiertags aus.… weiter

31. März 2012

Mitgliederversammlung des Polio-Landesverbandes in Bad Bramstedt, Oskar-Alexander-Straße 26.

Themen:

  • Neues über PPS?? – Referent Dr. Steinmetz
  • R. Stoffregen: „Care 4U“: Hilfe, wenn wir zu Hause nicht mehr wohnen können.
weiter

26. Februar 2012

„Energie für unser Leben“, Ehrenamtsmesse in Mölln von 11°°- 16°° Uhr in der Stadtwerke Arena, Auf dem Schulberg… weiter

30. Juni 2011: Vier Wochen Bad Bramstedt

Zur Reha willst du? Ob die Kasse dir das genehmigt ? Warum denn nach Bad Bramstedt, das ist ja gleich vor der Tür. So wurde ich gefragt, als ich berichtete, dass ich zur Reha möchte.

Zehn Jahre war meine letzte … weiter

2010: Lebenssituationen bei progressiver chronischer Erkrankung

Seminartag der Poliogruppen Lübeck und Herzogtum Lauenburg

Zum zweiten Mal treffen sich 16 Poliobetroffene in Lübeck um mit Frau Wegner über unsere Erkrankung und sich daraus ergebenen Lebenssituationen zu reden. Schon im letzten Jahr hatten wir beschlossen so einen Tag … weiter

2. Juli 2010 – Atmen, muss man das Lernern?

Bei unseren Gruppengesprächen stellen wir immer wieder fest, dass einige Probleme mit dem Atmen haben. Darum haben wir in diesem Jahr bei den Krankenkassen eine Atemtherapie als Projekt beantragt. Es dauert sehr lange bis wir das nötige Geld zusammen haben.… weiter

5. Februar 2010 – Wie kann ich dazu beitragen, dass mein Gedächtnis fit bleibt?

Dies ist unser Thema beim Gruppentreffen im Februar.

Übereinstimmend stellen wir fest, dass die Leistung unserer Merkfähigkeit nachlässt.

Es wird berichtet, dies ist oft Tagesabhängig. Wenn wir gut geschlafen haben ist der Tag besser zu bewältigen. Steht aber „viel auf … weiter

3. Juli 2009: Besuch aus Rostock

Es ist es soweit. Die rostocker Poliogruppe kommt uns in Lübeck besuchen. Dies haben wir schon lange vorher geplant. Die Rostocker haben einen kleinen Bus gemietet und Frau Glasow (Redakteurin) von den Polionachrichten mitgebracht. Bei wunderschönem Wetter treffen sich Betroffene … weiter

8. Mai 2009: Besuch in der Tagesklinik des Roten Kreuzes in Lübeck Marlistrasse

Bei einem Gruppentreffen berichtet uns Hans Nolte, er ist für einen Tag in der Tagesklinik in Lübeck gewesen. Es wird gefragt, was ist den eine Tagesklinik. Daraufhin beschließt die Gruppe, dass wir uns einmal über die Klinik informieren wollen.

Am … weiter

30. August 2008 – Schmerztherapie bei PPS.

In unserem Seminar in Rheinsberg treffen wir uns um 10:00 Uhr in einem Seminarraum. Dr. med. Matthias Frenzel, Schmerz­therapeut aus der Klinik Stralsund, referiert zum Thema.

Er erklärt zunächst den Werdegang der Polioerkrankung und dann das PPS. Entscheidend ist die … weiter

28. August bis 1. September 2008 – Haus Rheinsberg – Hotel am See –

So lautet die Adresse zu der 32 Poliobetroffene mit Ihren Begleitpersonen und Helfern vom 28. August bis zum 01. September 2008 gereist sind.

Die in Lübeck Wartenden bekommen einen Anruf, die Ankunft des Busses ist etwas später. Na ja, macht … weiter

6. Juni 2008 – Thema unseres Gruppentreffens: Wasser

Wasser ist viel mehr als H20.

Ich frage die Gruppe,

Was fällt uns alles zu dem Wort Wasser ein?

Alle in der Runde ergänzen das Wort Wasser:

Wasserhaushalt, Wasserspiele, Wasserstrudel, Badewasser, Wassergehalt, Wasserqualität, Wassertreten, Mineralwasser, Wasserkocher, Löschwasser, Wasserquelle, … weiter

4. April 2008 – Thema unseres Gruppentreffens: Welche Alltagshilfen benutzen wir?

In diesem Jahr haben wir für einige Gruppentreffen ein Thema überlegt.

Im April wollten wir uns über die Alltagshilfen austauschen. Zunächst war ein Vortrag geplant, aber dann haben wir das Treffen ohne Fachkraft durchgeführt.

Die Sanitätsfirma Schütt und Grundei aus … weiter

4. bis 6. Mai 2007 – Poliolandesverband stellt sich in Neumünster vor!

Zum zweiten Mal nahm der Poliolandesverband Schleswig-Holstein die Gelegenheit wahr, sich bei der Gesundheitsmesse in Neumünster vom 4. bis zum 6. Mai mit einem großen Stand zu präsentieren.

Die Messe fand bei der Bevölkerung reges Interesse.

Wir konnten den Besuchern … weiter

28. April 2007 – Poliotag des Polio-Landesverbandes Schleswig-Holstein – Selbsthilfe – e.V. in Bad Bramstedt

Bei herrlichem Wetter reisten gut 76 Poliobetroffene aus ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen zu unserem diesjährigen Poliotag in die Rheumaklinik Bad Bramstedt an.
Dies ist der zweite Poliotag, den wir in dieser Klinik erleben können.
Der Oberarzt Dr. Steinmetz. Neurologe,

weiter

2. und 3. September 2005: Atemstörung bei PPS, Dr. Botzke


Herr Dr. Ulrich Botzke ist Pneumologe und hat im Stralsunder Krankenhaus gearbeitet. In den 60 und 70ern war sein Hauptgebiet die Behandlung der Tuberkulose, später chronische Bronchitis, Asthma und Lungenkrebs. Sein Spezialgebiet war die Lungenfunktionsdiagnostik.

Dr. Botzke erklärte bei unserem weiter

2. und 3. September 2005: Das Post-Polio-Syndrom, Dr. Thomas Eberlein, Schmerzambulanz Damp-Hanseklinikum Stralsund

Bei unserem Seminar in Stralsund berichtet Dr. Eberlein, dass er froh sei, in dem Damp Hanseklinikum in Stralsund eine Schmerzambulanz zu haben. Dies war ein langer Kampf mit der Krankenkasse. Die Schmerztherapie sei eingeführt durch Narkoseärzte.

Zur Abrechnung mit der weiter

2. und 3. September 2005: Kleiner Poliotag in Stralsund zum Thema: “Schmerzen und Atemproblemen”


Zu diesem Anlass trafen sich 22 Poliobetroffene zu einem Seminar in Stralsund. Die Idee entstand bei unserem Poliotag in Raisdorf 2004. Werner Hoth schlug vor, sich doch einmal in seiner Heimatstadt zu treffen. Eigentlich wollten wir Lübecker dies schon im weiter